Montag, 28. März 2016

Dahner Felsenpfad

Der krönende Abschluss meines ausgerufenen Oster-Wald Wochenendes ist die Tour "Dahner Felsenpfad".
Zusammen mit meinem Sohn Benni gehe ich den ca. 12,5 km langen ausgzeichneten Premium Rundwanderweg im Dahner Felsenland / Rheinland Pfalz.
Unterwegs dorthin haben wir noch die schlimmsten Wetter-Befürchtungen, jedoch ist der Wettergott auch dieses mal auf unserer Seite. Lediglich am Anfang tröpfelt es leicht, hört dann aber auf und siehe da, es bleibt trocken.
Benni und ich absolvieren mit Takoda und Yuma die Strecke mit einer etwas längeren Pause an der PWV Dahner Hütte in ca. 3,5 Stunden.
Eine wunderschöne Wandertour - sehr zu empfehlen!
Bizarre Felsformationen begleiten uns immer wieder entlang des Weges.
Ich habe mal wieder erkannt wie schön meine "Wahlheimat" Rheinland Pfalz doch ist. :-)
Takoda & Yuma sind ebenfalls auf ihre Kosten gekommen. Sie lieben es so unterwegs zu sein.
Ich kann ihnen fast nichts besseres bieten, und versuche das nun öfters zu machen. Leider mit dem Wehrmutstropfen dass die zwei Senioren Tala & Alwin das nicht mehr schaffen und mit Beate zu Hause bleiben müssen. :-(
Ich bin sehr dankbar dass ich das machen kann und genieße jeden einzelnen Schritt in dieser wunderschönen Natur! :-)
Genug der Worte - seht selbst:

Diesem Wanderlogo folgen wir die nächsten 12,5 km

Yuma nimmt die ersten Felsformationen in Angriff

Wander Team Benni mit Takoda

Einer der vielen Fels-Giganten

Wander Team Micha mit Yuma

Einfach nur schöööön....

Tolle Aussicht auf Dahn
Seltene Bäche werden als Wasserpause gerne angenommen: Yuma
Aber auch brav unter dem Tisch an der Dahner PWV Hütte - Yuma

Benni mit den zwei... Wir kommen bestimmt wieder! :-)

Sonntag, 27. März 2016

Treibball Saison eröffnet

Neben unserer langen Wandertour habe ich heute nachmittag mit dem Treibball spielen angefangen.
Treibball ist eine unserer Frühjahr/Sommerbeschäftigungen.
Hier geht es mir persönlich vorwiegend um die Konzentration und saubere Ausführung der Ballübungen. Geschwindigkeit ist im Treiball Sport erwünscht und essentiell, hierauf lege ich aber keinen besonderen Wert.
Viel wichtiger ist es, dass unsere Hunde die Signale richtig umsetzen und konzentriert die ihnen gestellten Aufgaben bewältigen.
Heute habe ich mit Takoda einige Basis Elemente wie das schicken (Distanzen) und fortbewegen auf Targets,  sowie leichte Ballschieb Übungen gemacht.
Und siehe da - er kann es noch :-)
Eine gute Basis für ein weiteres Training. :-)

Auch Yuma beeindruckt mich - auch wenn er noch sehr ungeduldig ist. Er will halt immer Action. Geduld ist seine größte Herausforderung! :-)


Takoda wartet auf das Signal schieb (ins Tor)

Takoda schiebt. Etwas schwierig aktuell, da unser Rasen eher ein Acker ist. Der Ball
wechselt sehr leicht die Richtung.

Takoda in Warteposition neben dem Ziel, dem Tor
Der zweijährige Yuma beim Bälle schieben

Yuma´s Technik - er stubst mehr mit der Nase, Takoda eher mit dem ganzen Fang

Fotografische Studienarbeit über Samojeden

Da gibt´s doch was, oder? :-)
 
Die fotografische Studienarbeit von Miriam Sterzel mit einer eigenen Beschreibung der Rasse des Samojeden ist nun online.
Ich meine das ist sehr gut und fundiert geschrieben.
Hier geht´s zu dem Bericht:

http://www.sterzelphotography.com/blog 

Samstag, 26. März 2016

Ostersamstags Wanderung - Nr. 12 bei Leistadt

Heute gehen wir auf die zweite Etappe unseres verlängerten Oster-Wald-Wochenendes :-)

Wir nehmen uns eine unserer bereits mehrfach gewanderten Strecken vor. An der Lindemannsruhe oberhalb von Leistadt geht´s es auf den Weg 12, vorbei an der Laura Hütte rund um den Ungeheuersee. Takoda & Yuma haben mal wieder viel Spass gehabt und fast durchweg gezogen. :-)


Und los geht´s...Meine zwei verlässlichen "HS"
Oups - plötzlich liegt da ein Baum im Weg...





Pause an der Laura Hütte


Das Ziel - Der Ungeheuersee





Schön war´s - morgen geht´s weiter... :-)


Sonntag, 20. März 2016

Trainingstreffen

Zum heutigen Training treffen wir uns mit Jacqueline und fahren eine neue Route in unserem Trainingsgebiet Blumenauer / Lampertheimer /Viernheimer Wald.

Unsere heutige Strecke belief sich schätzungsweise auf ca. 12-13 km.

Team Jacqueline & Trip

Takoda hat das Team Beate & Yuma im Visier

Von links nach rechts: Trip, Yuma, Takoda
Yuma wartet am Start

Freitag, 18. März 2016

Miriam Sterzel´s Fotoarbeiten

Miriam´s Arbeit ist nun vollendet. Hier eine kleine Auswahl ihrer tollen Fotos. Weitere findet man bei ihr direkt auf der Homepage.

Der Samojedenzauber ist hier zu finden:

http://www.sterzelphotography.com/samojedewwwsamojedenzauberde

 

Eine kleine Auswahl:

Takoda

Tala

Yuma

Takoda
Alwin und der Schwan
Seelenverwandschaft - Takoda

Takoda

Neben meinen tollen Kindern auf die ich sehr stolz bin auch noch ein Dogfather :-)

 

Dienstag, 15. März 2016

Sonntag, 13. März 2016

Letzter Fototermin und abschliessendes Interview mit Miriam Sterzel

Heute haben wir unseren letzten Termin mit Miriam.
Auf dem Programm stehen Porträt Fotos und das abschließende Interview über das Wesen des Samojeden im Bezug auf sein Schlittenhunde-Dasein.

Ihre tollen Bilder werde ich hier zeitnah publik machen bzw. verlinken. :-)


Hier wird der Samojedenbericht in Kürze erscheinen:

http://www.sterzelphotography.com/blog

Hier eine kleines Szenerio von heute:

Umgeben vom Zauber

Training am 13.03.2016

Leider gibt es in unserer Trainingsgemeinschaft heute nur Ausfälle, sodass ich mit Takoda und Yuma heute alleine trainiere.
Da wir uns am Ende der Saison befinden, lassen wir es langsam angehen und bleiben bei unserer gewohnten mittleren Strecke von ca. 10 km.

Auf geht´s...

Pause - links Yuma, rechts Takoda

Pause

Freitag, 11. März 2016

Nachlese zu Appenweier - Das Video vom 2. Lauf (Sonntag)

Hier noch das Video 2.Renntag in Appenweier vom Sonntag. Am Samstag hatte ich keine Kamera laufen.
Leider ist das Video etwas unruhig und verwackelt - ich muss wohl ziemlich mit dem Kopf gewackelt haben :-) Aber die ein - oder andere nette Sequenz ist dabei.

Viel Spass beim anschauen...




Montag, 7. März 2016

Schlittenhunderennen "Badentrail" in Appenweier 05.03.-06.03.2016


Start 1. Renntag. Lead Yuma, hinten links Takoda und rechts Trip!

Die Rennsaison 2015/2016 ist zu Ende!

Unser letztes Rennen bestreiten wir im badischen Appenweier, wo wir beim Badentrail starten!

Wir starten wie schon bei den Rennen zuvor im Dreier Team am Trainingswagen mit Yuma im Lead, sowie Takoda und Trip (von Jacqueline Jager) am Wheel.
Wetter Kapriolen sorgen dafür, dass unser letztes Rennen ein absolutes Matschrennen wird. Der Boden ist durch die zahlreichen Regenfälle am Freitag sowie dem am Sonntagnacht gefallenden und sofort schmilzenden Schnee extrem tief.
Am ersten Tag noch mit einer guten Zeit von 20,02 min unterwegs, brauchen wir am zweiten Tag bei dem ich viel mithelfen muss 23,42 min.
Dennoch hatten wir sehr viel Spass und freuen uns dass unsere Saison gesund und erfolgreich zu Ende gegangen ist.
Als wiederholt einzige Starter in der Kategroie reinrassig / 2 bekommen wir als Ehrenpreis die Urkunde für den 1. Platz in dieser Kategorie. Traurig in der Tatsache wieder mal alleine zu sein, aber dennoch freuen wir uns über diese Geste des austragenden Vereins OSC!

Schön dass aus unserer Trainingsgemeinschaft Maria Horn mit ihren zwei Jakuten Ceron und Nakoa  ihre Rennpremiere hatte, sowie das Treffen auch auf Thorsten Fogel der mit Chase ebenfalls am Rennen teilnahm.

Wir werden dem Wetter entsprechend noch weiter trainieren, uns aber nun gezielt auch anderen Themen wie Treibball, Trekking Touren, Wanderungen und Konzentrationsübungen widmen.

Hier noch ein paar Impressionen vom Rennen in Bildern:

Spaziergang in der Pause. Takoda, Yuma, Alwin

Chase mit Thorsten und Sawera

Jacqueline mit Trip und Snow - beides "Whiteliner"
Maria kommt mit Ceron und Nakoa mit dem Scooter am 1. Tag ins Ziel! Toll gemacht Ihr drei!

Beate an ihrem Tierkunst-Stand

Takoda am Stake out

Unser Leader: der zweijährige Yuma

Alwin entspannt am Stake out

Die kleine Snow (5 Monate) von Jacqueline. Unsere große Hoffnung für zukünftige Abenteuer

Erfolgreich nochmal überholt und ab ins Ziel am 1. Tag

Auf geht´s - im Ziel warten schon einige...

Prima - geschafft!

Das gibt´s doch nicht! Sonntag morgen - Schnee!
Wheeler Takoda wie gewohnt gesprengelt...

Wheeler Trip ebenfalls mit "Arbeitsmaske" ;-)
Happy ! Die Saison haben wir gesund und munter überstanden! Copyright Bild: Ralf Klengel

Tala und Alwin abfahrtbereit!


Hier noch das Video vom Zieleinlauf am 2. Renntag: