Sonntag, 10. Januar 2016

Sonntagstraining zur Vorbereitung von Unterjoch bzw. Liebenscheid

Heute hatten wir wieder Trip und Snow von Jacqueline zu Besuch und sind mit Ihnen auf unserer üblichen Trainingsstrecke unterwegs gewesen.
Wir trainieren im Dreier Samojeden Team mit Yuma im Lead, sowie Takoda und Trip am Wheel.

Vorbereitung zum Start

Unterwegs mit Jacqueline auf dem Trainingswagen
Ursprünglich war geplant dass ich auf dem Trainingswagen fahre und Jacqueline mich mit dem Bike begleitet. Da die drei Jungs aber so einen Affenzahn hatten, haben wir kurzfristig entschieden zu tauschen, und somit ist Jacqueline die Strecke auf dem TW größtenteils gefahren.

Herrliche Wege auf unserer Trainingstrecke
Leader Yuma
Die beiden Wheeler Takoda & Trip!

Als Wheeler hat man immer Dreck im Gesicht: Takoda

Leider hatten wir heute auch wieder etwas Pech, so haben wir doch schon wieder eine Radmutter von einem Rad verloren was den TW kurzfristig mitten im Wald außer Gefecht setzte.

Defekt am rechten Vorderrad

Zum Glück kenne ich diese Kapriolen (ich hatte dieses Übel bereits auf einem Rennen in Dobel vor 2 Jahren) und hatte Ersatzmuttern und Werkzeug dabei.
Die Reparatur dauerte ein Weilchen und dann konnte es weiter gehen.
Wir entschieden uns aber Yuma aus dem Gespann herauszunehmen, um die Power vom Trainingswagen zu nehmen, da er nur provisorisch repariert wurde.
Fortan hatte ich Yuma am Bike, und Takoda und Trip haben Jacqueline zu zweit sicher und strebsam nach Hause gezogen.

Kurz vor Ende der Strecke. Takoda und Trip kommen aus einem unwegsamen tiefen Gelände
Hier noch ein eindrucksvolles Kurzvideo vom heutigen Lauf:








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen